Energiesparen mit Sprachsteuerung

Sprachsteuerung sind zurzeit top aktuell – und werden rasant an Bedeutung gewinnen. Das war mir klar. Amazon (Alexa), Google (ok Google), Apple (Siri) und viele mehr arbeiten an der Weiterentwicklung der Sprachsteuerungen, um uns das Leben zu erleichtern.
Für mich war das immer ein wenig Spielerei, bis ich vor einigen Tagen die Kundenzeitung von meinen Energieanbieter bekam. Beim Durchblättern bin ich bei einem interessanten Artikel hängengeblieben.
Am Anfang wunderte ich mich noch, was in der Zeitung meines Energieanbieters die Alexa (Amazon Echo Dot) macht.

Die Überschrift des Artikel lautete:

Alexa, wie kann ich Energie sparen?

Sprachsteuerung sind zurzeit top aktuell – und werden rasant an Bedeutung gewinnen. Ein Energieversorger sie nutzt, um mit seinen Kunden zu kommunizieren, ist ein absolutes Novum. Der Energie AG Vertrieb beweist damit wieder einmal seine Vorreiterrolle, wenn es darum geht, an morgen zu denken und echten Mehrwert zu bieten. Namhafte IT-Unternehmen wie etwa Amazon mit seiner Alexa entwickeln sprachgesteuerte Benutzeroberflächen als neue Kommunikationstechnologie. Unter den Energieversorger ist die Energie AG österreichweit einstweilen das einzige Unternehmen, das seinen Kunden dieses Service in Kürze zur Verfügung stellen wird. Lt. Energie AG wird die Entwicklung von Alexa als Kunden-Kommunikationskanal (Sprachsteuerung) in drei Schritten ablaufen.

Phase Nr.1

Praktische Energiespartipps

In ersten Schritt können über Alexa Energiespartipps abgerufen werden.
Ein derartiger Dialog könnte etwa so aussehen:
Alexa, wie kann ich beim Heizen Energie sparen?
Mit einem Raumthermostat lässt sich die Temperatur bequem in der Nacht absenken.
Um wie viel soll ich absenken?
Drei bis fünf Grad Celsius sind genug. Du schläfst nicht nur besser, du sparst auch pro Grad bis zu sechs Prozent Heizkosten

Phase Nr.2

Smart-Time-Auskünfte

Im zweitem Schritt wird der Kundennutzen weiter ausgebaut und das Potenzial der Amazon Cloud-Services verstärkt genutzt.
Kunden mit einem Smart-Time-Preismodell können Alexa nun zum Beispiel fragen, zu welcher Tageszeit sie ihre Geräte in Betrieb nehmen sollen, um Kosten zu sparen.
Alexa antwortet dann:” Heute ist es zwischen 15 und 18 Uhr  für dich am günstigsten , Strom zu verbrauchen.”

Phase Nr.3

Individualisierte Services

In Schritt drei werden die Amazon Cloud-Services mit dem vorhandenen SAP Know-how verknüpft.
Energie AG Kunden können nun noch mehr Services nutzen und sogar jederzeit ihre Verbrauchsdaten abrufen.
Alexa, wie viel Strom hab ich in diesem Monat verbraucht?
Du hattest in diesem Monat einen Stromverbrauch von 198,24 Kilowattstunden.Im gleichen Monat des Vormonats hattest du einen Verbrauch von 267,14 Kilowattstunden.
Du konntest deinen Energieverbrauch also um 26 Prozent reduzieren.

 

Na bum, dachte ich nach dem Lesen des Artikels. Digitalisierung ist in aller Munde und macht auch von unserem Wohnzimmern nicht halt. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Aus der Fernsehwerbungen hatte ich Alexa und Co immer ein wenig als Spielzeug für Erwachsene, Technikfreaks und Jugendliche gesehen. Nach diesen Artikels über Sprachsteuerung änderte sich mein Bild und ich muß feststellen, dass mein Energieanbieter echten Mehrwert, mit der Technologie der Zukunft für seine Kunden bietet.
So nebenbei kann man noch eine Menge Geld und Ressourcen sparen.

Was kann der Amazon Echo Plus:

 

Noch mehr Infos und Erfahrungsberichte findest du durch klicken auf den nachfolgenden Button:  Echo Plus (Alexa)

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, du ebenfalls schon Erfahrungen mit Sprachsteuerungen gemacht hast, freu ich mich über einen Kommentar unterhalb im Kommentarfeld von Dir.
Du möchtest keine Neuigkeiten vom Heim-werker.com versäumen, komm in unsere Forum und fordere rechts den Heim-werker Newsletter an und abonniere unseren Youtube Kanal.

Fröhliche Kommunikation mit deinem Sprachassistent wünscht,
Josch Brameshuber und das Heim-Werker.com Team

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo heim-werker,
    ich hab mir den Echo der ersten Generation gekauft, eher als jux, denn am Anfang war es für mich auch mehr eine lustige Spielerei aus der Fernsehwerbung. Doch jetzt gehört er (Sie, Alexa) schon zum Alltag. Funktioniert wirklich so wie in der Fernsehwerbung beschrieben und nach meiner Ansicht wird das noch mehr werden. Was dein Energie Anbieter da vorhat ist Spitze und in Zeiten der Digitalisierung ein Zeichen dieser Firma.
    LG aus Köln,
    Sven

Schreibe einen Kommentar


*